Microsoft Teams im Überblick

Die noch recht frische Anwendung „Microsoft Teams“, tritt immer mehr in den Fokus. Nachdem was ich so höre und lese, haben schon sehr viele dies im Einsatz. Viele können mit dem Begriff nichts anfangen bzw. wissen nicht was Microsoft Teams für  eine Software ist.

In diesem Artikel, gehe auf die Thematik Microsoft Teams einmal ein und gebe eine kleine Einführung über diese Anwendung.

Was ist Microsoft Teams?

Microsoft Teams ist eine umfassende Software, welche die Zusammenarbeit von Mitarbeitern oder Abteilungen möglich macht. Hierfür integriert diese verschiedene Funktionen um das Zusammenarbeiten innerhalb und außerhalb des Büros zu ermöglichen.

Die Software ermöglicht das austauschen mit Kollegen über Chat, Telefonie und Videotelefonie. Zudem gibt es weitere Funktionen wie Wiki und Dateien für den Dokumenten und Wissensaustausch. Hierzu aber später mehr.

Obwohl Microsoft in das Tool schon sehr viel integriert hat, gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit über „Apps“ noch weitere externe Tools mit einzubinden. Die meisten kommen aus dem englischsprachigen Raum. Das ermöglicht nochmal zusätzlich die Zusammenarbeit über dieses Tool zu steigern.

Microsoft Teams ist unter den meisten Geräten und Betriebssystemen nutzbar. Es gibt eine WebApp welche über jeden Browser aufgerufen werden kann. Ansonsten ist die Software verfügbar für Windows, MacOS, Linux und mobile Geräte.

Microsoft Teams Übersicht

Für wen ist die Software interessant?

Meiner Meinung nach ist Microsoft Teams für fast jedes Unternehmen interessant. Hier kann eine gemeinsame Sandort unabhängige Kommunikation, stattfinden und auch Dateien ausgetauscht werden, so dass es jeder Mitbekommen kann.

Beispielsweise im Vertrieb. Man sitzt beim Kunden und der Kunde stellt eine Frage, die man nicht beantworten kann. Eine Nachricht in Teams Kanal und die Kollegen könnten dies dann direkt beantworten. Dies nur als kleines Beispiel.

Ich bin mir nicht sicher, in wie weit eine solche Software für Handwerker interessant sein könnte. Möglich wäre es aber.

Aufbau von Microsoft Teams

Der Aufbau von Microsoft Teams ist relativ einfach gehalten. Es handelt sich um ein Chat basierten Arbeitsbaum und ist speziell optimiert um mit mehreren Personen an Projekten arbeiten zu können.

Links im Fenster befindet sich eine Spalte, in welcher die Schaltflächen für die Hauptanzeigen befinden. Zu diesen gehören Aktivität, Chat, Teams, Meetings, Wiki und Dateien.

Die Angezeigten Schaltflächen können, je nach gebuchten Teams-Abonnement, eingeschränkt oder erweitert dargestellt sein. Somit kann es passieren, dass manche der Punkte nicht vorhanden sind oder weitere Punkte angezeigt werden.

Einzelne Schaltflächen erklärt

Nun gehe ich einmal auf die bereits erwähnten Schaltflächen etwas genauer ein und erläutere kurz, welcher Punkt welche Funktion darstellt.

Aktivität

Die Schaltfläche Aktivität zeigt dir, wie der Name bereits vermuten lässt, eine Aktivitätsübersicht an. Diese ist ähnlich, wie man sie bei Sozialen Netzwerken findet.

Die Ansicht wird Chronologisch angezeigt und beinhaltet neue Nachrichten, Erwähnungen, Benachrichtigungen und ungelesene Nachrichten.

Chat

Unter dem Punkt Chat findest du alle deine Chats. Diese kann mit einzelnen Personen, Gruppen oder auch kompletten Teams stattfinden. Auch hier findest du die aktuellen Chats oben und ältere rutschen weiter runter.

Des weiteren können in den Chats Dateien geteilt werden und auch über die „Apps“ zusätzliche Funktionen von Microsoft oder Drittanbietern eingebunden werden.

Teams

Hier werden alle Teams, in welche du involviert bist, dargestellt. Die Teams sind voneinander getrennt, wodurch du leicht erkennen kannst, welcher Kanal in welches Team gehört.

Die Aufteilung ermöglicht es dir in mehreren Teams aktiv zu sein und nur eine Teams-Anwendung geöffnet zu haben.

Kalender

Hinter diesem Punkt verbirgt sich ein ganz normaler Kalender, wie man ihn auch aus Outlook kennt.

Hier kannst du Termine einstellen und direkt Teilnehmer als auch komplette Kanäle mit einladen.

Anrufe

Der Punkt Anrufe ermöglicht dir eine Kommunikation mit anderen Teams Nutzern. Diese kann über ein normales Telefonat, einer Videotelefonie oder größere Konferenzen mit mehreren Nutzern durchgeführt werden.

Auch eine Voicemail ist mit integriert, wo Anrufer, die dich nicht erreichen eine Nachricht hinterlassen können.

Dateien

Hierbei handelt es sich um eine Art Übersicht. Du findest unter Dateien eine Übersicht der Dateien, welche in den Teams geteilt wurde.

Wiki

Das Wiki ist eine schöne Funktion um als Team zusammen an Notizen zu arbeiten. Die Funktionsweise ähnelt der von OneNote.

Apps

Hinter Apps verbirgt sich eine Art Apps Store. Hier kannst du zusätzliche Add-Ins von Microsoft und weiteren Drittanbietern hinzufügen. Mithilfe der Kategorien kannst du gewünschte Erweiterungen, sofern vorhanden, recht einfach finden.

Fazit

Alles in allem ist Microsoft Teams sehr gut gelungen. Die Standort unabhängige Zusammenarbeit mit Mitarbeitern innerhalb und außerhalb einer Organisation wird deutlich vereinfacht.

Kommunikation via Chat, Telefonie oder Videotelefonie sowie das untereinander teilen von Dateien erleichtert eine Zusammenarbeit ungemein.

Zudem gibt es eine Vielzahl von zusätzlichen Add-Ins, welche weitere Tools von Microsoft und Drittanbietern einbinden lässt.

Sehr gut finde ich auch, dass Microsoft Teams für so gut wie jedes Betriebssystem verfügbar ist. Da die Software Cloud-Basierend läuft, hat man immer den gleichen Stand, egal auf welchem Gerät man sich anmeldet. Dies hat auch bei einem Hardware defekt den enormen Vorteil, schnell wieder arbeiten zu können.

Früher oder später wird die Software das bekannte Skype bzw. Skype for Business ablösen. Wann es genau so weit ist, wird sich noch zeigen. Ich bin gespannt wie es mit der Software weitergeht und wie diese sich weiterentwickelt.

Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.