Umbrüche in Word verwenden und anzeigen

In Microsoft Word gibt es verschiedene arten von Umbrüchen. Hierzu zählen die so genannten. Harten- und manuellen Umbrüche als auch Seiten- und Abschnittumbrüche.

In diesem Beitrag zeige Ich dir die verschiedenen Umbrüche und gehe darauf ein, wie Du diese verwendest bzw. die Umbrüche anzeigen lassen.

Umbrüche helfen Dir, ein Dokument mit viel Text so darzustellen, dass es übersichtlich ist. Ein Umbruch ist ein wesentlicher Bestandteil von Text-Formatierungen in Dokumenten.

Harte und manuelle Umbrüche

Während Du in Word einen Text verfasst, wird es früher oder später dazu kommen, dass Du einen abschnitt machen möchtest. Nun kannst Du entscheiden, nimmst du einen Harten- oder einen manuellen Umbruch.

Text mit verschiedenen Absätzen

Der Standardumbruch, welchen man in den meisten Fällen verwendet, ist der „Harte Umbruch“. Diesen verwendest Du, indem Du die „[Enter]“ betätigst. Word beendet anschließend den aktuellen Absatz und fügt einen neuen hinzu.

Bei einem manuellen Absatz, wird jedoch der eigentliche Absatz nicht beendet, sondern nur die Zeile. Einen manuellen Absatz fügst Du hinzu, indem du „[SHIFT]+[Enter]“ drückst. Word beendet nun die Zeile und setzt den Cursor eine darunter und Du kannst direkt weiterschreiben.

Der manuelle Absatz wird beispielsweise verwendet, wenn Du gerade in einer Auflistung arbeitest. Solltest Du hier einen Harten Absatz verwenden, wird die Liste um einen weiteren Punkt erweitert.

Umbrüche anzeigen lassen

Standardgemäß ist das Anzeigen der Absätzen und Formatierungen nicht aktiviert. Word bietet hierzu eine Funktion, welche es Dir ermöglicht, diese anzeigen zu lassen.

Um die Umbrüche anzeigen zu lassen, gehst Du wie folgt vor:

  1. Klicke oben in den Reiter „Start“.
  2. Suche den Bereich „Absatz“.
  3. Klicke auf die Schaltfläche „Alle Anzeigen“.
    Klicke auf Start und auf Alle Anzeigen

Nun werden alle Formatierungen und Absätze angezeigt. Hier kannst Du nun auch die Unterschiede zwischen einem Harten. und manuellen Umbruch erkennen. Ein manueller Umbruch wird z.B. mit einem Pfeil nach links dargestellt.

Text mit verschiedenen Absätzen und Alles Anzeigen

Du kannst die Ansicht der Formatierungen und Absätze auch über die Tastenkombination „[STRG]+[*]“ aktivieren oder deaktivieren.

Verwendung von weiteren Umbrüchen

Word stellt noch einige weitere Möglichkeiten Umbrüche zu verwenden. Diese unterteilen sich in „Seitenumbrüche“ und „Abschnittsumbrüche“.

Diese kannst du wie folgt aufrufen:

  1. Klicke oben auf den Reiter „Layout“.
  2. Suche nach dem Bereich „Seite einrichten“.
  3. Klicke auf die Schaltfläche „Umbrüche“. Anschließend öffnet sich ein Drop-Down-Menü.
  4. In dem Menü findest Du die angesprochene Unterteilung der weiteren Umbrüche und kannst die entsprechende Methode wählen.
    Klicke auf Layout und auf die Schaltfläche Umbrüche

Diese Umbruchsarten sind ebenfalls sehr hilfreich bei der Gestaltung von Dokumenten.  Wenn Du z.B. unter „Abschnittsumbrüche“ auf „ungerade Seite“   klickst, springt Word auf die nächste ungerade Seite.

Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.